Schritt 3 – Szenen anlegen

Um Szenen anlegen zu können, wählen Sie zunächst die Szenenübersicht, indem Sie den Reiter „Szenen“ im linken Fensterteil anklicken.

Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche mit der Szenenklappe. Alternativ können Sie auch aus dem Menü „Bearbeiten“ den Menüpunkt „Neue Szene...“ oder die entsprechende Tastenkombination benutzen.

Das weitere Vorgehen entspreicht dem, welches Sie bereits vom Anlegen der Rollen kennen: nehmen Sie die notwendigen Festlegungen vor — im Falle einer Szene sind das Location, Ambiente und Tageszeit.

Hier können Sie auch gleich die Drehtag-Nummer und (falls schon bekannt) das Drehtag-Datum eintragen. Statt der Synopsis sollten Sie die Szene kurz beschreiben. Achten Sie dabei auf die Großschreibung der Rollen (siehe nächstes Bild)!

Durch die Großschreibung der Rolle kann das Programm diese automatisch erkennen und der Szene zuordnen, wenn Sie die blaue Schaltfläche mit den Zahnrädern (Rollen markieren/zuordnen) betätigen.

Dadurch werden alle erkannten Rollen im Text (fett rot) markiert und der Szene zugeordnet. Sie erkennen das an dem kleinen Pluszeichen vor dem Szeneneintrag (siehe nächstes Bild).

Außerdem können Sie einen weiteren Reiter oben im rechten Teil erkennen, der mit „KONRAD“ in kursiver Schrift gekennzeichnet ist. Somit haben Sie den Zusammenhang zwischen den Szenen und Rollen jederzeit im Blick. Das gilt für die Szenen- genauso wie für die Rollenansicht.

Wiederholen Sie diese Schritte, bis alle Szenen, für die Sie tätig werden müssen, beschrieben sind. Im Folgenden wird noch erklärt, wie Sie zusätzliche Informationen (Kontakte, Bilder) den Rollen und/oder Szenen zuordnen können und wie Sie mit dem Projekt arbeiten (z.B. Drehbuch- oder Terminänderungen).

ScriptCut icon: film reels